Die Klartext GmbH ist nach ProzessStandard Offsetdruck, kurz PSO, zertifiziert worden. Nach der stetigen Prozessoptimierung und Qualifikation der eigenen Mitarbeiter  sowie der Investition in neue und zukunftweisende Drucktechnik ist die jetzige PSO-Zertifizierung die logische Konsequenz aus den gesammelten Erfahrungen der vergangen Jahre.

„Die PSO-Zertifizierung ist ein wichtiger Schritt, um den  seit Jahren im Unternehmen gelebten Qualitätsanspruch für unsere Kunden messbar, nachweisbar und beweisbar zu machen“, so Michael Hamel, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der Klartext GmbH.

Ihre Vorteile als Klartext-Kunde:

  • Qualitätssicherheit
  • Terminsicherheit
  • Gleichbleibende Reproduzierbarkeit von Aufträgen
  • Einheitlichkeit in der Farbwiedergabe bei unterschiedlichen Druckprodukten
  • Weniger Abstimmzeiten vor Ort

Was ist der PSO?

Der ProzessStandard Offsetdruck (PSO) ist die Beschreibung einer industriell orientierten und standardisierten Verfahrensweise bei der Herstellung von Druckerzeugnissen. Der PSO ist konform mit der internationalen Normserie ISO 12647.

Der PSO wurde von den Verbänden der Druck- und Medienindustrie Deutschlands zusammen mit dem Forschungsinstitut Fogra international zur Normierung eingebracht und erfolgreich veröffentlicht.

Durch den PSO kann die Produktion von der Datenerfassung bis zum fertigen Druckprodukt qualitativ abgesichert werden. Mit geeigneten Prüfmitteln und Kontrollmethoden, die der PSO beschreibt, werden Herstellungs-Prozesse überwacht, gesteuert und geprüft.

Dazu gehören Messgeräte mit spektralen und densitometrischen Eigenschaften, sowie die passenden Prüfelemente (z.B. Kontrollstreifen). Darüber hinaus gibt der ProzessStandard Offsetdruck Sollwerte und Toleranzen für die Druckproduktion vor, die das jeweils Sinnvolle und Machbare, bezogen auf moderne Produktionsmittel, repräsentieren.

Qualität wird messbar, nachweisbar und beweisbar!

Quelle: Verband Druck und Medien Bayern e.V.

Zert.-Register-Nr.: LIVPSO KTG - 234593208

PSO-Zertifikat